KÜNSTLERVERMITTLUNG – Trambemalung Basel

31. Juli 2014
31:

Zur Inspiration der Basler haben am 29. Juli 2014 vier renommierte Künstler ein Tram der Stadt Basel in ein einzigartiges, von Hand bemaltes Kunstwerk verwandelt. Ihr Motto: HOME INSPIRATION!
H&M Home, die neue Inspiration für Wohndesign, signiert diese Aktion im Rahmen der Eröffnung des Shops HOME am 15. August im Stücki Shoppingcenter Basel.

Kunde: H&M | Ausführende Agentur: franz&rené | Künstlervermittlung: Artstübli, Philipp Brogli (Boogie SML & Malik Arts)

ARTSTÜBLI GESCHLOSSEN – 31.07. bis 02.08.14

29. Juli 2014
29:

Über den Schweizer Nationalfeiertag bleibt das Artstübli diese Woche von Donnerstag bis Samstag geschlossen.

ARTSTÜBLI – Fyrobe 25.07.14

11. Juli 2014
11:

Gemütliches beisammen sein im urban urchigen Artstübli, wie zu alten Artgenossen Zeiten. Mit Freunden der Kunst in den Feierabend…Am Freitag, 25 Juli, ab 17 Uhr bis 20 Uhr. CU!

Von Vhils, Dave Kinsey, Etam Cru, Ben Frost, Tilt, Nychos, Victor Castillo, Kofie, Smash137 u.v.a. zeigt Artstübli im Juli diverse Fine Art Prints und Siebdrucke, sowie einige Originale.

Ausstellungs-Öffnungszeiten ab Juli:
Donnerstag/Freitag, 11 – 18 Uhr
Samstag, 14 – 18 Uhr

ARTSTÜBLI – Ausstellungs- und Projektraum

26. Juni 2014
26:

Seit 2004 setzt sich Artstübli dafür ein, die urbane Kunstszene in diversen Alternativ-Locations in Basel zu fördern und einen lebendigen Austausch zu pflegen. Mit der Plattform «Artyou – Urbane Kunst Basel» und der Galerie-Serie «Artyou Selection» haben die Artgenossen in der Region sowie schweizweit für Aufmerksamkeit gesorgt. An der diesjährigen Art Basel 2014 geht die Artstübli Geschichte nun mit der Neueröffnung eines permanenten Ausstellungsund Projektraumes an bester Lage bei der Markthalle Basel weiter. Auf 124m2 wird urbane Kunst und Kultur von Graffiti bis Street Art in all ihren zeitgenössischen Facetten präsentiert. Bericht Basler Zeitung

Von Vhils, Dave Kinsey, Etam Cru, Ben Frost, Tilt, Nychos, Victor Castillo, Kofie, Smash137 u.v.a. zeigt Artstübli im Juli diverse Fine Art Prints und Siebdrucke, sowie einige Originale.

Ausstellungs-Öffnungszeiten ab Juli:
Donnerstag/Freitag, 11 – 18 Uhr
Samstag, 14 – 18 Uhr

Artstübli
Philipp Brogli
Steinentorberg 28
CH-4051 Basel

+41 79 287 99 23
philipp.brogli@artstuebli.ch

ZOSEN Y MINA – Livepainting Holbeinplatz Basel

18. Juni 2014
18:

Livepainting at Holbeinplatz Basel, june 18 and 19. In partnership with IWB, Key of Aurora (KOA) and ArtstübliHave a look!

Zosen and Mina Hamada are two visual artists based in Barcelona, one from Argentina and another from Japan. Their passion for colors and free forms led them to collaborate on murals of various formats. The artistic repertoire includes murals, paintings on canvas, illustration, screen printing and handmade books. Their work together can be found in several European, American and Japanese cities.
http://zosenymina.tumblr.com/

FACEBOOK ALBUM

ARTSTÜBLI OPENING – Kofie

15. Juni 2014
15:

“Circulate System Shift”
6-Color Serigraph on 290gsm Coventry Rag Fine Art Paper
56 x 77 cm
Edition Size: 100

“Inspired by the basic building blocks of the geometric world, Augustine Kofie has formed a retro-futuristic aesthetic which transplants these shapes and angles into a soulful, organic, yet highly mathematical form of abstraction. Merging his traditional graffiti education, his inclination toward “certain colour forms and certain application techniques”, with his deep love of illustration and preliminary design, his fondness for “drafts, architectural renderings and pre-production concepts”, Kofie plays with form and line, with balance and depth, twisting and manipulating his murals, his illustrations, his compositions, into ever new and dramatic arrangements.

Born and raised in Los Angeles, Kofie’s instinct to draw was cultivated through the creativity of his mother. Whilst she was studying fine arts at UCLA, Kofie was using the supplies that lay around his house to start experimenting on his own, he starting to excel in drawing by the time he had reached middle school. Whilst his art education never went further than high school, Kofie’s real training was garnered through his time spent painting graffiti, he coming to prominence in the Los Angeles graffiti scene by the mid 1990s. Giving him an extensive understanding of both “colour and layering, points of perspective and arrangement”, graffiti not only gave Kofie his technical foundation however, it also provided the underpinning for his love of construction and form: Through drafting and sketching wildstyle pieces, “stretching the letters out and rebuilding them, giving them varied points of perspective and basically building shapes out”, Kofie began to understand the architectural basis of writing, an understanding pushing him to focus on the linear rather than alphabetic aspects of his work. Having also felt that he had made an honest contribution to the LA graffiti scene, Kofie’s evolutionary drive meant he soon began to “distort and manipulate” his work, attempting to “re-contribute and redistribute something new”.

ARTSTÜBLI OPENING – Dave Kinsey

11. Juni 2014
11:

Terminal Velocity
Archival Pigment Print on 300gsm Museum Bright White Fine Art Paper
74 x 92 cm

Dave Kinsey was born in Pittsburgh in 1971, attending the Art Institute of Pittsburgh and the Art Institute of Atlanta before moving to California in 1994 to pursue a career as a designer and fine artist. His work attempts to capture the universal essence of the human condition mainly through a symbolic portrayal of contemporary life. Utilizing a range of mediums, he constructs multi-layered, textured environments that echo the complexities of our existence. His fine art has been shown in galleries and museums worldwide among these have been exhibitions at the URBIS Museum in Manchester, UK, NEXT Chicago, Joshua Liner Gallery in NY, ALICE Gallery and Art Brussels in Belgium.

Event FB
Artstübli FB

ARTSTÜBLI OPENING – Freude herrscht!

3. Juni 2014
03:

ARTSTÜBLI OPENING
Steinentorberg 28
CH-4051 Basel

Montag, 16. Juni bis Sonntag, 22. Juni, täglich von 14–22 Uhr

Seit 2004 setzt sich Artstübli dafür ein, die urbane Kunstszene in diversen Alternativ-Locations in Basel zu fördern und einen lebendigen Austausch zu pflegen. Mit der Plattform «Artyou – Urbane Kunst Basel» und der Galerie-Serie «Artyou Selection» haben die Artgenossen in der Region sowie schweizweit für Aufmerksamkeit gesorgt. An der diesjährigen Art Basel geht die Artstübli Geschichte nun mit der Neueröffnung eines permanenten Ausstellungs- und Projektraumes an bester Lage bei der Markthalle Basel weiter. Auf 124m2 wird urbane Kunst und Kultur von Graffiti bis Street Art in all ihren zeitgenössischen Facetten präsentiert.

Von Vhils, Dave Kinsey, Etam Cru, Ben Frost, Tilt, Nychos, Victor Castillo, Kofie, Smash137 u.v.a. zeigt Artstübli vom 16. bis 22. Juni diverse Fine Art Prints und Siebdrucke, sowie einige Originale.

Weitere Informationen zur Ausstellung unter
Artstübli FB
Event FB

ARTSTÜBLI OPENING – Dave Kinsey

3. Juni 2014
03:

Archival Pigment Print on 310gsm Fine Art Paper
56 x 74 cm
Edition Size: 100

“This piece was created in 2011 using a mix of acrylic, spray enamel and collage on canvas. I created this piece for an art fair in Los Angeles. It wasn’t part of a series, but a lot of my work is based on political, social or environmental upheaval so it does fall into that context. I came up with the idea for this piece during the UK riots in 2011 that took place after the shooting death of Mark Duggan by police there. After looking at tons of images online, I noticed a commonality in the pictures; a linear perspective that was being cast from all the lines painted in the streets intended for pedestrians and traffic. I began to see these angles and lines as metaphors for control, which in this state of chaos became a contradicting element. I used this notion to create tension in Riot & Reason.” – Dave Kinsey

3D – die Kunst des Druckens

2. Juni 2014
02:
Egal, ob jemand künstliche Knorpel oder schussfähige Waffen herstellen möchte, 3D-Druck scheint die Produktionsmethode der Zukunft zu sein. Zurzeit schiessen neue Ideen, was Drucker produzieren könnten, wie Pilze aus dem Boden. Ein Wettlauf unter 3D-Druck-Kennern war bislang aber noch nicht entschieden: Wer schafft es als erster, einen ganzen Raum oder gar ein ganzes Haus auszudrucken? Michael Hansmeyer und Benjamin Dillenburger vom Institut für Technologie in der Architektur sind diesem Ziel erstaunlich nahe gekommen.

Den Raum, den die beiden ETH-Forscher geschaffen haben
, ist 16 Quadratmeter gross und über drei Meter hoch. Mit seiner organischen, ornamentierten Gestalt erinnert er an die Fassaden von gotischen Kathedralen. Kein Zufall also, dass die Entwickler ihr Projekt «Digital Grotesque» nennen. «Wer Architekturelemente druckt, möchte natürlich nicht Bestehendes nachbilden. Mit diesen filigranen Strukturen zeigen wir, dass die Gestaltungsmöglichkeiten einer digital gefertigten Wand schier unbegrenzt sind», erklärt Benjamin Dillenburger. «Digital Grotesque» verbindet Technik und Natur auf eine ganz neue Art.

3D-Druck nimmt auch in der Kunst einen immer wichtigeren Stellenwert ein.Regelmässig präsentieren Künstler aus aller Welt, Werke die der neuen Technologie entspringen. Wie in vielen Industrien zieht die Rapid Manufacturing Technologie auch in den Kunstbereich ein. Immer mehr Urban Art Künstler beschäftigen sich mit den kreativen Möglichkeiten. Geeignete 3D-Drucker sowie den PLA Filament Rohstoff dazu bietet in der Schweiz zum Beispiel Fabberworld an.

Greg Petchkovsky ist ein Künstler. Für seine Kunstwerke verwendet er den 3D-Druck, mit dessen Hilfe erstaunliche Werke zustande kommen. Besonders beeindruckend ist der  Stein, der so aussieht, als würde er im Inneren aus LEGO Steinen bestehen. In Wahrheit modellierte Greg jedoch nur ein herausgebrochenes Stück des eigentlichen Steins digital nach, um diesen Effekt zu erzielen. Man darf also gespannt sein, was uns die 3D-Kunst weiter bieten wird.

page top