ARTYOU AWARD

06:

Der italienische Urban Art Künstler Rae Martini erhielt den Artyou AWARD 2012. Sein auf Leinwand gestaltetes Werk «121» wirkt wie ein herausgerissenes Stück Mauer, das direkt im Ausstellungsraum hängt.

Auch die 7. Ausgabe der Urban Art Ausstellung Artyou war ein voller Erfolg: Erneut liessen sich erfreulich viele Besucherinnen und Besucher an vier Tagen in den Bann einer einzigartigen, vielseitigen und überraschenden Kunstinszenierung ziehen. Noch lange in den Ohren nachhallen dürfte das spezielle Geräusch einer ganz besonderen Live-Performance: Der französische Tattookünstler Tin-Tin tätowierte einen Wettbewerbsgewinner gratis mit einem von ihm kreierten Motiv. Der Sponsor «Swatch» hatte das Preisausschreiben im Vorfeld der Artyou 2012 veranstaltet.

Zum zweiten Mal wurde dieses Jahr der Artyou AWARD verliehen. Der mit 5000 Franken dotierte Preis wurde erneut von der Basler Kommunikationsagentur «kreisvier» gestiftet und ging an Rae Martini für dessen Werk «121». Der 1976 in Mailand geborene Künstler zählt heute zu den bedeutendsten Exponenten der italienischen Street Art Bewegung. Seine im Atelier entstandenen Werke verstehen sich als Kondensate seiner Erfahrungen im öffentlichen Raum. Das prämierte Werk beschreitet den schmalen Grat zwischen dynamischer Aktion und Aggression. In einem letzten Arbeitsschritt bearbeitet Martini sein Bild mit dem Flammenwerfer, also gleichermassen mit Feuer und Adrenalin: Martini veredelt in einem vielschichtigen Prozess des Schaffens und Zerstörens den Schmutz der Stadt in Preziosen.

Rae Martini begann seine Writerkarriere im Mailand der späten 1980er Jahre und verbreitet seinen Namen auf Wänden und Zügen, zwanzig atemlose Jahre, die er heute als alternative Ausbildung fern des Systems bezeichnet. Seine Erfahrungen in der Graffitiszene haben nicht nur sein Auge geschult, sondern auch sein Gefühl für Proportionen, Effekte und Oberflächen geprägt. www.raemartini.org

An der Artyou 2012 werden zahlreiche erstklassige Arbeiten zu bestaunen sein – und eine wahrhaft ausgezeichnete: Der mit 5000 Franken dotierte Förderpreis wird an den Künstler oder die Künstlerin einer besonders mutigen, kreativen und unkonventionellen Arbeit vergeben werden. Während der Ausstellungsdauer wird eine fünfköpfige Jury alle Exponate bewerten und sich auf eine/-n Preisträger/-in festlegen. Das überreichte Preisgeld stiftet die Basler Kommunikationsagentur kreisvier, die den Preis im letzten Jahr ins Leben gerufen hat. Die Juroren sind Beat Schöneck (Artyou), Julien Kolly (Kunstberater), Christian Jost (Vertreter kreisvier), Ralph Dinkel (Fotograf und Grafikdesigner) und Dr. Anne Krauter (Kunsthistorikerin, Dozentin Hochschule der Künste Bern). Der Gewinner bzw. die Gewinnerin wird den Artyou Förderpreis im Rahmen eines feierlichen Anlasses entgegennehmen.

Freies Denken ist die Voraussetzung für künstlerische Innovationen. Dabei wirkt Kunst nie für sich isoliert, sondern sie inspiriert viele Lebens- und Arbeitsbereiche. Die Auseinandersetzung mit urbaner Kunst liegt daher auch im ureigenen Interesse einer Werbeagentur mit kreativem Anspruch. Die Agentur kreisvier unterstützt Kunstschaffende und deren Ideen, um ein Umfeld zu erhalten, von dem viele Branchen profitieren können. Zugleich ist ein Engagement für die Jahresausstellung Artyou ein nachhaltiges Bekenntnis zum Standort Basel – hier entsteht unsere Kreation und hier gilt es, den Bezug zu urbaner Kunst zu fördern. kreisvier sucht den Austausch und will daran mitwirken, dass sich kreativ denkende und gestaltende Menschen und Unternehmen in Basel positiv entwickeln können.

page top